smoveyDREHUNG - health in your hands

 smoveyDREHUNG und smoveyDEHNUNG

In unserem Training spielen sanftere und kombinierte Übungen eine immer größere Rolle. Wir durften die Erfahrung machen, dass reines Durchpowern der Übungen nicht die Effekte hat, die wir uns wünschen. In der letzten Zeit haben wir damit begonnen immer mehr Übungen in das Training einzubauen, die sich mit der sanften Dehnung der Muskulatur und mit der Stärkung des Rückens bzw. seiner Beweglichkeit beschäftigen.

Schaue Dich mal um bei Deinen Freunden und Bekannten. Wie viele klagen über Rückenschmerzen und/oder fehlende Beweglichkeit im Rücken. Die meisten sagen dann: „Na ja, in meinem Alter muss man schon mit Einschränkungen rechnen…!“. Das sagen Dir Leute mit 40 Jahren – altersbedingte Einschränkungen!

Diese 15 minütige Übungsfolge kannst Du komplett ohne vorheriges Training mitmachen. Die Elemente sind eher sanft und smovisch, nur in der Mitte hast Du einen kleinen Powerteil. Aber Achtung, Du wirst feststellen, dass auch die sanften Bewegungen ihre Kraft entfalten. Genau das ist ja auch das „Geheimnis“ von smovey. Lockeres Schwingen und Einbeziehung der kompletten Tiefenmuskulatur.

Bei den Drehungen wirst Du erst mit kleinen Bewegungen warm gemacht, anschließend kannst Du auch intensive und große Bewegungen machen. Ein wesentlicher Vorteil von sanften Drehungen und Dehnungen ist es, dass die Faszien (Dein Bindegewebe) ebenfalls „entwirrt“ und gelockert werden. Nach dem heutigen Stand der medizinischen Forschung sind die Faszien verantwortlich für viele Verspannungen bis hin zu Dauerschmerz in verschiedenen Körperregionen.

 

Die Drehübung, welche hier vorgestellt wird, ist auch wunderbar zum Aufwärmen geeignet. Zusätzlich zur leichten Drehung wird Dein Gleichgewichtssinn trainiert. Durch das Stehen auf den Zehenspitzen beim parallelen Schwingen, wird im Rücken mehr Spannung aufgebaut, so dass die Rückenmuskeln intensiver arbeiten.

Schau Dir auch einmal die letzte Übung an. Die kannst Du mit einbauen in die Übungsabfolge und hast eine zusätzliche Powerübung mit drin. Sie verbindet Drehung mit erhöhter Spannung in den Beinen und wird Dich vermutlich ganz schön außer Puste bringen. Probiere es aus.

Bei keiner der Übungen kommt es darauf an, die smovey mit zu viel Power zu schwingen. Achte bitte eher darauf, dass Du die Bewegung in der Mitte betonst und einen schönen, runden, langen Schwung machst.

Du willst viel erreichen mit smovey?

Du willst so richtig was erreichen mit smovey? Willst immer Up-To-Date sein? Willst alle wichtigen Infos direkt in Dein Postdfach haben?

Informiere Dich zum kostenfreien 12-Wochen-smovey-COACHING

Hier informieren zum 12-Wochen-smovey-Coaching