smovey Wahrnehmung

Was ist denn WAHR für Dich?

Jeder spricht heute von Wahrnehmung. Wenn Du Dich entwickeln willst, wenn Du Dich besser verstehen willst, dann sollst Du wahrnehmen, was ist. Stimmt das? Jip, stimmt.

Das Interessante ist, dass wir auch beim smovey Training darüber „gestolpert“ sind, wie wichtig Wahrnehmung ist und wo wir heute stehen.

Frage an Dich: Nimmst Du Deinen Körper wahr? Ich meine, kannst Du in alle Bereiche hineinfühlen und sagen – Ja, große Zehe ist ok, rechte Schulter ist ok usw.? Vielleicht fühlst Du nicht, ob alles ok ist, aber kannst Du Körperbereiche erfühlen? Und jetzt kommts, viele können dies nicht!

Mache doch bitte mal folgende Übung:

  • Stell Dich entspannt hin, fühle in Deinen Körper hinein.
  • Konzentriere Dich auf Deinen rechten Unterarm und spanne bewusst nur die Unterarmmuskulatur an.
  • Gepackt? Dann nimm jetzt die Muskulatur der rechten Wade.

Geschafft? Dann bist Du gut. Viele schaffen das nicht. Die gute Nachricht, Du kannst es trainieren. Bei Trainieren der Körperwahrnehmung kann Dir smovey helfen.

Wie kannst Du es testen?

Du erinnerst Dich an den letzten Artikel „smovey – Straffer Po“. Im Beitrag ist zum Beispiel ein Video eingebunden, indem Du einen weiter Ausfallschritt machen und dann Oberschenkel- und Po-Muskulatur anspannen sollst. Das Video findest Du hier. Bitte schau Dir das Video an und teste für Dich die Übungen. Beim Anspannen der Muskeln in Oberschenkel und Po fühle bitte genau in Dich hinein. Kannst Du beide Muskelgruppen direkt ansprechen und anspannen? Wenn ja, super. Wenn nein, dann trainiere es bitte.

Bist Du damit fertig, nimm die andere Seite. Bist Du dort durch, gehe zu den Armen, Bauch und Rücken. Gehe den gesamten Körper durch, schwinge und fühle in die Bereiche hinein. Welchen Sinn machst das? Nur wenn Du Deinen Körper perfekt wahr-nimmst, kannst Du Dich auch perfekt koordiniert bewegen. Muss Dein Körper darüber nachdenken, was „Schritt vor“ bedeutet, dann kommst Du in eine Gruppe, die Sturzprophylaxe trainiert. Schaue Dir Menschen, die die 70 überschritten haben an, sie wirken oft unsicher. Ihre Körperwahrnehmung hat sich verschlechter.

Bin alt und alles wird schlechter?

Meine Erfahrung mit dieser Altergruppe ist, es hat nur sehr bedingt etwas mit dem Alter zu tun. Es ist das Resultat dessen, was wir das gesamte Leben für und mit unserem Körper getan haben. Woran kann ich das sehen? Wenn Du ältere Leute triffst und sie fragst, weshalb sie noch so fit sind. Dann kommt immer die gleiche Antwort:

  • Ich habe viel gearbeitet in meinem Leben.
  • Beim Essen habe ich mich zurück gehalten.
  • Ich war immer gut drauf und habe mich nicht unterkriegen lassen.

Bitte erkennt den Kern darin. Ich spreche hier noch nicht von bewusster Körper- oder Lebenswahrnehmung. Bei diesen Menschen haben wir noch oft eine natürliche Verbundenheit mit dem Körper und dem Leben. Die jüngeren Generationen werden durch die Art, wie wir das Leben gestalten (bewusst und sicher mehr unbewusst), immer weiter von Wahrnehmung entfernt. Wir befinden uns immer stärker im Außen. Selbst bei Essen denken wir darüber nach, wie wir das nächste „Problem“ klären können. Beim Joggen schreiben wir in Gedanken den Beschwerdebrief an die Hausverwaltung. Bist Du bei dann Dir? Nein, Du bist bei der Hausverwaltung.

Juchu – Ich kann etwas tun!

Wie kannst Du Wahnehmung trainieren? – smovey Wahrnehmung

  • Fühle bei Bewegung (vor allem beim Sport) in Deinen Körper hinein. Frage Dich – Tut es mir gut, was ich jetzt gerade tue?
  • Beim Training spiele mit Deinem Körper. Spanne mal diese oder jene Muskeln bewusst an und beobachte, wie es sich im Körper anfühlt.
  • Atme bei Bewegung einmal extrem tief ein und stark aus, mache es mehrmal nacheinander. Dann atme bei Belastung ganz flach. Wie fühlt es sich jetzt an? Was war besser?
  • Mach die Schwünge mit smovey kurz und hart, gehe an die Grenzen der Belastbarkeit. Jetzt schwinge lang, sanft und in der Mitte betont. Und?
  • Schwinge mit smovey nach der Seite mit dem Handrücken nach oben und danach mit dem Handrücken nach unten. Sind jetzt andere Muskeln gefragt als vorher?
  • Stelle Dich in einen Ausfallschritt und spanne Beine und Po stark an beim Schwingen. Anschließend gehst Du in einen extrem weiten Ausfallschritt, ganz leicht ins Hohlkreuz und spannst beim Schwingen wieder Beine und Po an. Was ist jetzt anders?
  • Nach dem Training kippst Du heute das Glas Wasser in einem Fluß hinunter. Morgen trinkst Du Schluck für Schluck und schmeckst. Wasser hat einen Geschmack (auch wenn das Wasser aus der Leitung nicht immer den besten hat). Wow.
  • Beim Essen nach dem Training konzentrierst Du Dich komplett auf den Bissen im Mund. Du kaust und merkst, wie sich der Geschmack im Mund verändert (durch den Mundspeichel werden bereit die ersten Kohlenhydrate in Zucker aufgespalten und über die Mundschleimhaut aufgenommen).
  • Am Abend hörst Du Musik. Fühle mal in Deinen Körper hinein, an welcher Stelle spürst Du die Ressonanz der Musik? Ändert sich das, wenn Du eine komplett andere Musik hörst? Jeh, lege jetzt „Heavy Metal“ auf.

So könnte ich unendlich weiter schreiben, ich denke, Du hast verstanden. Wahr-Nehmung macht das Leben bunter und macht mich gesünder. Ich spüre sehr bald viel besser, was mir und meinem Körper wirklich gut tut. Das sind super gute Gefühle. Noch eins:

Deine Wahr-Nehmung ist zu 99,9% eine Andere als die Deines Freundes, Deiner Mitbewohner, Nachbarn usw….

Fazit

Wahr-Nehmung macht das Leben bunter und sagt mir klipp und klar, was tut mir jetzt gut. Es gibt Dir jederzeit die Informationen an die Hand, damit Du alles tun kannst für Dein Wohlgefühl. Vielleicht sagt es Dir auch an einem Tag, dass heute kein smovey Training ansteht, sonder Eisessen oder die smovey Einheit doppelt so lang sein soll.

Doch verstehe bitte, nimmst Du etwas wahr, dann reagiere auch darauf. Wahrnehmung ohne Konsequenz ist weniger als die halbe Wahrheit. Die Reaktion kann auch einfach „nur“ Dankbarkeit sein.

Mach mal nen Test, probiere ein paar von den Dingen aus (Du kennst sie je sowieso alle).

Hat Dir der Beitrag gefallen und etwas genützt? Gern kannst Du ihn mit Anderen jetzt teilen. Nutze die Buttons unter dem Text.

Herzliche beschwingte Grüße

Dein Thomas
smoveyINSTRUCTOR