smoveyHALTUNG - oder - wie mache ich es richtig - health in your hands

smovey oder Training aus Freude

Es ist mir eine Freude zu sehen, wie sich die smoveyGEMEINDE entwickelt. In Deutschland, Österreich und der Schweiz siehst Du die kleinen grünen Kraftpakete an unzähligen Stellen. Die Leute schwingen sich Pölsterchen, schwache Muskeln, schlechte Laune und Frust weg. Und das tut mir super gut, dies zu beobachten. Danke dafür, danke, dass Du auch dabei bist!

Natürlich mache ich mir immer wieder mal Gedanken, wie das Training mit smovey effektiver gestaltet werden kann. Muss es effektiver werden, nein, es kann. Dies ist Euch sicher auch aufgefallen, dass Du mit smovey jeder Zeit selbst entscheidest, wie intensiv Du heute trainieren möchtest. Mancher hat halt einfach nur mal das Bedürfnis die Ringe sanft zu schwingen, völlig losgelöst von Trainingsgedanken, einfach die Seele baumeln lassen. Auch das ist super, herzlich willkommen. Vielleicht ist es auch genau die Eigenschaft von smovey, dass so viele ehemalige bekennende Sportmuffel in (mit) smovey Ihre „Heimat“ gefunden haben.

Was sind denn die Gründe, aus denen heraus Du zu den smovey’s greifst?

  • Einfach mal bewegen.
  • Der Figur etwas Gutes tun.
  • Fitter werden oder bleiben.
  • Spaß haben.
  • Freunde finden.
  • Muskeln aufbauen, Ausdauer verbessern

Was auch immer -> jeder von Euch kann nur EINEN FEHLER machen – NICHT mit den smovey zu arbeiten, sie einfach in der Ecke liegen lasse.

Heute neben der „allgemeinen Motivation“ noch ein paar wichtige Tipps für ein effektives Training.

smovey – die richtige Körperhaltung

Ein effektives Training kannst Du nur mit der richtigen Körperhaltung und Körperspannung durchführen. Deshalb ist der oberste Grundsatz für mich:

„Ich schwinge die smovey und nicht umgekehrt!“

Was meine ich damit?

  • Ich halte die smovey fest in meiner Hand, ohne den Griff zu pressen à beste Übertragung der Vibration.
  • Den Körper halte ich bewusst (fast übertrieben) aufrecht und bringe Spannung in den gesamten Körper, ohne jedoch zu verkrampfen.
  • Der Bauchnabel wird generell eingezogen (Knoten hinten an der Wirbelsäule machen…)
  • Der Rücken ist gerade, aufrecht.
  • Die Schultern werden nach hinten und nach unten gezogen.
  • Kippe Dein Schambein (wenn Du nicht weißt, wo es ist, dann google mal) nach oben, so dass Du nicht im Hohlkreuz stehst.
  • Der Nacken ist gestreckt, als ob an Deinem Kopf eine Schnur befestigt wäre, die Dich nach oben zieht.
  • Beine stehen hüftbreit und leicht gebeugt in den Knien.
  • Die Beine und der Po sind leicht angespannt.
  • Atmen, Atmen, Atmen, Atmen…

Machst Du die Übungen ganz bewusst mit dieser Haltung, wirst Du eine wesentliche Steigerung spüren. Du bewegst bzw. spannt wesentlich mehr Muskeln, was die Trainingseffektivität gewaltig erhöht. Nebeneffekt ist eine deutlich höhere Verbrennung, was jeder schätzen wird, der an seiner Figur arbeitet.

smovey – wie Du richtig stehst

Es gibt natürlich auch spezielle Arten zu stehen, je nachdem, welche Übung Du machst.

Breiter Stand (z.B. für einige Drehbewegungen):

  • beide Beine breit auseinander (min. doppelte Hüftbreite)
  • Spannung in den ganzen Beinen und im Po.
  • Fußspitzen nach innen drehen.
  • Knie nach außen drehen.
  • Bauch einziehen, Schambein nach oben kippen.
  • Hüfte fest, so dass der Körper nach unten komplett fixiert ist.

Dieser breite Stand ist unwahrscheinlich effektiv, weil anstrengend. Vom Prinzip her arbeitest Du mit Deinem gesamten Körper. Wichtig hierfür à Spannung während der ganzen Übung halten!

Drehübungen

  • Entweder Hüfte fixiert, dann sind die Beine angespannt ähnlich wie beim breiten Stand
  • Bei großen Drehbewegungen dreht sich das hintere Bein mit in Drehrichtung, das vordere wird nur leicht gedreht. Somit vermeide ich eine Torsion der Kniegelenke!

Bitte, bereite den Körper auf große Drehungen vor. Viele Menschen sind durch das Sitzen über den gesamten Tag, etwas steif im unteren Rücken. Also mache Dich mit kleinen Drehbewegungen warm und höre auf Deinen Körper! Das Drehen an sich ist extrem wichtig. Eine gute Flexibilität der Wirbelsäule erleichtert Dir vieles im Leben.

Fazit

Mit smovey arbeiten ist Freude, Spaß, Power und Gesundheit. Wichtig für den Erfolg Deiner Trainingsbemühungen ist eine richtige Haltung. Körperspannung, gerader Rücken und kraftvolle Schwünge sind die Grundlagen des Erfolgs mit smovey.

Wie immer, herzliche und beschwingte Grüße

Euer Thomas